Francesco Agello (* 27. Dezember 1902 in Casalpusterlengo/Provinz Lodi, † 26. November 1942 in Mailand) war ein italienischer Pilot.
 
Agello beendete 1924 die Pilotenschule und wurde bald Testpilot. Berühmt wurde er, als es ihm am 23. Oktober 1934 gelang, mit der Macchi-Castoldi M.C.72 eine Geschwindigkeit von 709,209 km/h zu erreichen, den Weltrekord für Flugzeuge. Dieser Rekord ist in der Klasse für kolbenmotorgetriebene Schwimmerflugzeuge noch heute gültig.
 
1935 wechselte er in das italienische Flugversuchzentrum. Agello starb 1942 bei einem Flugzeugabsturz.
 
 
Francesco Agello
 
 
Denkmal zum Andenken an den Rekord der Abteilung Alta Velocità in
Desenzano del Garda
 
 
Francesco Agello vor der Macchi-Castoldi M.C.72